Deutsch

 Unser Herz schlägt für Ihre Gesundheit |  BEMER-Therapie

Verwenden Sie die Therapie der Zukunft, die BEMER-Therapie!


BEMER kann die eingeschränkte Durchblutung der kleinsten Blutgefäße verbessern und damit körpereigene Selbstheilungs- und Regenerationsprozesse unterstützen.

Die Durchblutung ist das Versorgungssystem im menschlichen Körper. 75 % davon befinden sich im Gebiet der kleinsten Blutgefäße (Mikrozirkulation). In dem Gebiet also, in dem die Blutzellen Gewebe und Organe mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgen und auf dem Rückweg die Abfalprodukte zum Entsorgen mitnehmen. Nur mit Hilfe dieser Ver- und Entsorgungsprozesse können die Körperzellen ihren vielfältigen lebenserhaltenden Aufgaben nachkommen und dem Körper Energie zur Verfügung stellen.

Eleteroforras_Centrum_BEMER_Therapie_BEMER_terapia

Das Herz sorgt dafür, dass sich die Blutzellen durch den Blutkreislauf bewegen. Doch: Insgesamt müssendie Blutkörperchen einen Bereich von über 100.000 Kilometer beliefern und säubern. Da das Herz das nicht alleine bewältigt, braucht es Hilfe: Die kleinsten Blutgefäße treiben die Blutzellen durch eigene Pumpbewegungen (Vasomotion) an und unterstützen das Herz somit. Zusätzlich regulieren sie durch Ihre Bewegungen den Blutfluss so, dass Gebiete mit einem aktuell höheren Versorgungsbedarf besser durchblutet werden als solche, mit einem zeitweise niedrigeren. Beispiel: Während sportlicher Aktivitäten ist der Versorgungsbedarf der  Muskeln hoch, während das Gehirn weniger benötigt. Bei einer Lerntätigkeit ist es genau umgekehrt.

Durch die Hilfe der Pumpbewegungen der kleinsten Blutgefäße können die Blutzellen also ihre Arbeit erledigen – und zwar dort, wo sie am meisten gebraucht wird. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die Abwehrkräfte werden gestärkt, die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit nimmt zu, Krankheiten werden besser bekämpft und Medikamente gelangen besser an ihr Ziel.

Durch viel Stress, zu wenig Schlaf, einseitige Ernährung, ungesunde Lebensgewohnheiten, Krankheit und natürlich die Alterung verlangsamt sich jedoch die Pumpbewegung der kleinsten Blutgefäße. Dies betrifft die überwiegende Mehrheit aller Menschen. Dadurch sind die Blutzellen viel zu langsam unterwegs und können ihre Aufgaben nicht mehr ausreichend gut erfüllen. Eine Unterversorgung von Gewebe und Organen führt auf lange Sicht zu einem Nachlassen körperlicher und geistiger Leistungsfähigkeit, Schmerzen, Befindlichkeitsstörungen und Krankheit.

Die Physikalische Gefäßtherapie BEMER kann dem in einem natürlich begrenzen Rahmen entgegenwirken. Mit Hilfe elektromagnetisch übertragener Stimulationssignale stimuliert sie die Pumpbewegung der kleinsten Blutgefäße und kann somit den Blutfluss in diesem Bereich wieder normalisieren. Die Körperzellen werden wieder besser versorgt und können Ihre vielfältigen Aufgaben erledigen: Zum Beispiel Krankheiten und Schmerzen bekämpfen, Wunden heilen, Energie für körperliche und geistige Leistung zur Verfügung stellen oder auch das allgemeine Wohlbefinden wieder herstellen.

Doch auch im Amateur- und Profisport kann BEMER wertvolle Unterstützung bieten. Denn durch eine bedarfsgerechte Durchblutung der kleinsten Blutgefäße sind kürzere Auf- und Abwärmphasen sowie eine schnellere Regeneration und somit effektivere Trainingseinheiten möglich. Zudem können Mikroverletzungen im Idealfall sofort repariert werden und dadurch größere Folgeverletzungen im Vorfeld verhindert werden.

Physikalische Gefäßtherapie BEMER® :: Wirkung auf die Mikrozirkulation

Auf Basis jahrelanger Arbeit hat die BEMER-Forschung bahnbrechende Erkenntnisse zur Biorhythmik lokaler und übergeordneter Regulationsvorgänge der Mikrozirkulation gewonnen. Das Kernstück der Physikalischen Gefäßtherapie BEMER® ist ein mehrdimensionales Signalgefüge, das die eingeschränkte bzw. gestörte Mikrozirkulation effektiv stimuliert. Sie unterstützt einen der wichtigsten körperlichen Regelmechanismen für Prävention, Heilungs-, Genesungs- und Regenerationsprozesse und ist komplementär wirkungsvoll einsetzbar für:

Indikationen (Anwendungsgebiete)

Gute, teils erstaunliche Behandlungserfolge wurden in Studien und ärztlichen Anwenderbeobachtungen unter anderem bei folgenden Indikationen gefunden:

  • Asthma bronchiale
  • Burnout-Syndrom
  • Cephalgie (Kopfschmerzen), einschl. Migräne
  • Chronische Schmerzen
  • Depression
  • Durchblutungsstörungen (Ulcus cruris)
  • Entzündungen
  • Hautkrankheiten / Wundheilungsstörungen / Narbenbildung
  • Hypertonie (Bluthochdruck)
  • Insomnie (Schlafstörungen)
  • Kreislaufstörungen, funktionelle Muskelverspannung
  • Neuralgien (Nervenschmerzen)
  • Psychovegetative Störungen
  • Rheuma
  • Stoffwechselstörungen (Diabetes mellitus Typ II; Hypercholesterinämie)
  • Wirbelsäulensyndrom

Im Bereich des Sports wird durch die BEMER Anwendung die Leistungsbereitschaft der Muskulatur schneller erreicht (verkürzte Aufwärmphase), die Leistungsfähigkeit wird durch die vermehrte Bildung von ATP gesteigert, nach großen sportlichen Anstrengungen wird die Regeneration beschleunigt und es ergibt sich zudem ein verringertes Verletzungsrisiko.

Die Anwendung

Die Anwendung ist zur Erhaltung der Gesundheit für Jung und Alt ohne Nebenwirkungen durchführbar.

Eine gezielte Behandlung (Intensivbehandlung) sollte grundsätzlich im Anschluss an die BEMER Basisbehandlung erfolgen, da diese wichtige Grundprozesse in Gang setzt, worauf die gezielte Behandlung optimal aufbauen kann.

Die komplementärmedizinische Behandlung von Krankheiten sollte idealerweise durch einen in der BEMER Therapie erfahrenen Arzt abgestimmt werden.

Eine eingehende Einweisung in den Gebrauch des Gerätes ist bei der Anwendung im häuslichen Bereich notwendig. Diese wird fachkundig durch Medizinprodukteberater, ggf. durch zusätzliche Berücksichtigung eines ärztlichen Behandlungsplans, durchgeführt.

Eleteroforras_Centrum_BEMER_terapia_BEMER_Therapie_mieten_kaufen_finanzieren

Ihr Nutzen

Die physikalische Gefäßtherapie verbessert Ihren Stoffwechsel, stärkt Ihr Immunsystem und erhöht die körpereigene Energieproduktion.

Ferner wird Ihre Vitalität gesteigert und chronische Schmerzen können reduziert werden.

Diese Therapie wird in unserer Praxis durch Enikő Lehoczky Medizinproduktberaterin Enikő Lehoczky für die physikalische Gefäßtherapie BEMER, begleitet, überwacht und durchgeführt.

Lehoczky Enikő BEMER szaktanácsadó

Lehoczky Enikő BEMER szaktanácsadó

Mieten Sie Ihr BEMER-Gerät jetzt: + 36 70 424 00 16

Zentrum Lebensquelle

H-2162 Őrbottyán Dózsa György utca 128 A

bemer(@) eleteroforras.hu

Handy: + 36 70 424 00 16 | Festnetz: + 36 28 369 746